Minigolf am Süderholz

Moin Moin,

die Minigolf Saison 2024 startet am Karfreitag, 29. März 2024. Bis Ostermontag haben wir täglich von 13:00 – 17:30 Uhr geöffnet.

Bestimmt hat der Osterhase am Ostersonntag was für die „kleinen“ Gäste versteckt, wir sind gespannt.

Danach geht es wie gewohnt an den Wochenenden weiter, wir öffnen samstags und sonntags von 13:00 –  17:30 Uhr.

Wir freuen uns auf Euch!

Anika und Jan-Henrik

#zumGlückgibtsLeck

Anfahrt

Direkt an der B199 gelegen, wenn Sie von Flensburg aus kommend rechts in die Straße „Am Süderholz“ einbiegen, finden Sie den Platz „Minigolf am Süderholz“.

Parkmöglichkeiten auf der Straße.

Kontakt

Für Reservierung und andere Fragen rund um die Benutzung des Minigolfplatzes wenden Sie sich bitte an Familie Thies unter +49 (0) 178 / 81 52 16 4  oder minigolf@gemeinde-leck.de

Öffnungszeiten: jeden Samstag und Sonntag von 13:00 bis 17:30 Uhr

Öffnungszeiten | Preise

Wir haben seit dem 29.03.2024 jeden Samstag und Sonntag von 13:00 Uhr – 17:30 Uhr geöffnet.

Für Gruppen ab 10 Personen öffnen wir auch gerne unter der Woche. Bitte meldet euch  telefonisch, per Mail oder über Facebookfür eine Reservierung des Platzes in der Woche.

Platzgebühr

Erwachsene 3 € pro Person und Spielrunde
Kinder (bis 12 Jahre)  2 € pro Person und Spielrunde

Geburtstagskinder spielen gratis!

Wir bieten Klassen- und Gruppentarife an – sprecht uns gerne darauf an!

Außerdem…

… haben wir Softgetränke (Fritz div. Sorten und Capri-Sonne) und Wasser (still und mit Kohlensäure) im Verkauf. Preisliste hängt an unserer Hütte!

Urlaub in Leck

Ein herzliches „MOIN“ aus dem Luftkurort Leck, dem grünen Herzen Nordfrieslands!

Der Luftkurort Leck bietet mit seiner zentralen Lage zwischen Nord- und Ostsee einen idealen Ausgangspunkt für aktive, aber auch sehr erholsame Urlaubstage.

Leck wird nicht ohne Grund „Das grüne Herz Nordfrieslands“ genannt, denn Leck liegt mit seinem Langenberger Forst mitten im Ferienland Nordfriesland.

In Leck geht die schöne schleswig-holsteinische Landschaft von der fruchtbaren Marsch in die sandigere Geest über. Lange vor der heutigen Zeit reichte das Wattenmeer und somit auch die Nordsee bis an den Geestrand, bis die Friesen dem Meer durch Eindeichung und konsequente Landgewinnung die fruchtbare Marsch abtrotzten.

Geblieben ist Leck nur noch das Wasser der Lecker Au, einem heute nur noch kleinen Fluss von oft nicht mehr als 6 m Breite und 1 m Tiefe, der zu früheren Zeiten mit flachgehenden Ewern und Kähnen schiffbar war.

Gut koordiniert: Leck, 54° 46′ 17.519″ N 8° 58′ 33.56″ E

Machen Sie doch mal „Urlaub in Leck“